· 

Regionalliga zukünftig ohne Bördeindianer

Am Montagabend musste sich der vor kurzem neu gebildete Vorstand der Soester EG in einer außerordentlichen Sitzung bereits einer der schwierigsten Fragen überhaupt stellen: Wie geht es mit der 1.Mannschaft weiter?
Die für Eishockeyfreunde traurige Antwort lautete am Ende des Abends: Zunächst gar nicht mehr.
Der Verein vom Möhnesee zieht sein Team aus der Regionalliga zurück und hinterlässt damit eine weitere Lücke in der höchsten Spielklasse in NRW, denn damit umfasst die LIga nur noch 7 Teams. 

Im Vergleich zu den anderen Teams der Liga war es lange still in Soest, was die Kaderplanung der kommenden Spielzeit angeht. Die Verantwortlichen der Soester EG taten ihr Möglichstes um trotz aller Widerstände, eine spielfähige Mannschaft aufzubauen, doch die Abgänge meist aus privaten- und/oder berufsbedingten Gründen, ließen sich nicht mehr kompensieren und so umfasste der Kader der Bördeindianer zuletzt nur 12 Spieler. 

Um einen Rückzug im laufenden LIgabetrieb zu vermeiden und sich womöglich einer Insolvenz stellen zu müssen, entschied das Vorstandsteam nun doch die Reißleine zu ziehen. 
In der kommenden Zeit wird der Verein sich nun verstärkt auf den Nachwuchs konzentrieren und versuchen nach und nach wieder eine erste Mannschaft mit jungen Eigengewächsen aufzubauen. 

Wir hoffen die Soester EG bald wieder bei den Senioren begrüßen zu dürfen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links