· 

Neusser EV setzt auf die eigene Jugend

Mit Verteiger Florian Fehr und Stürer Marc Sprengnöder wieder Regionalliga-Kader der Neusser Löwen für die kommende Spielzeiz um zwei junge talentierte Spieler ergänzt. 

Der 19 Jahre alte Sprengnöder stand zuletzt für die U20 des NEV auf dem Eis und gilt als unangenehmer Gegenspieler. Der Youngster wird sowohl für das RegioWest-Team, als auch für das Landesligateam der Löwen auflaufen. Trainer und Sportdirektor Daniel Benske erklärt dazu: „Wir haben mit Marc vereinbart, dass er seine Chancen und Einsatzzeiten in der Regionalliga erhält, er ist ein Spieler mit entsprechendem Potenzial. Als noch sehr junger Mann wird er aber während der Saison auch regelmäßig die Gelegenheit bekommen, mit seiner großen Qualität unser 1b-Team in der starken Landesliga zu unterstützen, um dort wertvolle Erfahrungen im Senioren-Hockey zu sammeln und sich Schritt für Schritt weiterzuentwickeln.

Florian Fehr kommt ursprünglich aus dem Nachwuchs der DEG und war zuletzt Teil der Aufstiegs-1B der Löwen. Auch für Ihn findet Benske nur lobende Worte: „Florian hat in der Vergangenheit bereits unter Beweis gestellt, dass er den anspruchsvollen Aufgaben der höchsten Amateurklasse Deutschlands gewachsen ist. Sein Spiel ist unaufgeregt in positivstem Sinn und er wird mithelfen, unserer Defensive in der kommenden Spielzeit die nötige Stabilität zu verleihen.“

Damit ist nach eigener Aussage die Kaderplanung der Regionalliga-Mannschaft des NEV fast abgeschlossen: „Wir sind schon jetzt gut besetzt. Ein bis zwei Spielerplätze sind aber noch vakant. Je nach dem, wie sich unsere aktuellen Gespräche mit dem einen oder anderen Kandidaten entwickeln bzw. wenn sich noch eine interessante Option auftut, von der wir überzeugt sind, schlagen wir noch einmal auf dem Markt zu“, so Benske.
Foto: Neusser EV
Foto: Neusser EV

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links