· 

Alles neu macht der Mai im Juni

Auf der am heutigen Samstag stattgefundenen Ligentagung wurde die Regionalliga West gehörig durcheinander gewirbelt.

Nachdem der Nachwuchs der Frankfurter Löwen ohnehin sportlich abgestiegen war galt es es nun einen Modus für die neue Saison festlegen.

Da sich die Luchse aus Lauterbach jedoch gänzlich aus der Regionalliga West zurück zogen und die Pinguine aus Wiehl ihr Aufstiegsrecht nicht wahrnehmen musste nun anders gedacht werden.


In der Spielzeit 2019/2020 wird die Regionalliga West nur noch aus 8, statt 10 Teams bestehen.

Nach wie vor wird es in der Hauptrunde eine Doppelrunde geben.

Nach dieser Hauptrunde geht es für die Teams von Platz 1 bis Platz 6 in eine einfache Platzierungsrunde aus der die besten vier Mannschaften direkt ins Halbfinale einziehen.

Für den fünft- und sechstplatzierten geht es danach in die Sommerpause. 

Die Plätze 7 und 8 hingegen müssen in die Playdowns gegen die besten Landesligisten.

Zudem wird es einen Regional-Pokal geben an dem alle NRW Teams der Regionalliga West, sowie die vier Bestplatzierten aus der vorangegangenen Landesligasaison.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links