· 

Nils Krämer geht in seine vierte Rockets-Spielzeit

Der in Zell/Mosel geborene 23 Jahre alte Verteidiger bleibt ein weiteres Jahr bei der Eissport Gemeinschaft Diez/Limburg, so berichtet der Verein.

 

Krämer wechslete 2016 von der Elbe an die Lahn und hat eine klare Meinung zum Verein und dem Umfeld.

"Das Gesamtpaket passt einfach. Der Verein ist gut organisiert, das Miteinander ist sehr familiär. Ich persönlich habe hier auch Freunde außerhalb des Eishockeys dazu gewonnen und habe hier auch meinen Job. Diez-Limburg ist für mich zur zweiten Heimat geworden und es gab keinen Grund hier wegzugehen. Man sieht, dass sich hier kontinuierlich etwas entwickelt. Es ist schön, weiterhin ein Teil davon zu sein.", so Krämer im Interview.

 

Auch auf die kommende Zusammenarbeit mit dem neuen Rocketstrainer Frank Petrozza freut sich der 23 Jährige: "Mit Frank Petrozza wird alles noch viel professioneller werden. Wir werden uns einen wichtigen Schritt weiterentwickeln unter seiner Regie. Frank bringt unheimlich viel Erfahrung mit und wird die richtigen Impulse setzen, auch für die Weiterentwicklung der Rockets als Verein. Ich bin stolz darauf, dass ich gefragt wurde ob ich weiterhin ein Teil des Teams sein möchte. Wir wollen komplett angreifen und den nächsten Schritt gehen. Wir wissen, dass wir dafür richtig Gas geben müssen. Aber wir wollen jetzt endlich auch mal die Meisterschaft nach Diez-Limburg holen. Wir sind einfach an der Reihe."

 

Neutrainer Petrozza seinerseits zeigte sich ebenfalls von der Verlängerung begeistert: "Nils Krämer ist für mich eine wichtige Identifikationsfigur. Er kennt das Umfeld, die Menschen, die Abläufe hier. Mir war es wichtig, einen Spieler und Typen wie ihn nicht zu verlieren. Auf der anderen Seite habe ich natürlich sportliche Erwartungen an ihn. Er wird von mir eine klare Aufgabe zugeteilt bekommen. Es liegt in seinen Händen, was er daraus macht. Aber ich bin mir sicher, dass er seine Rolle im Team mit allem Einsatz leben und umsetzen wird. Nils ist ein wichtiger Teamplayer, der sich auch sportlich weiterentwickeln möchte. Genau das gehen wir nun gemeinsam an."

 

*Foto EDGL

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links