· 

Kobras schnappen sich Benes

Der 22 Jährige Tscheche wechselt ab der neuen Saison vom Ligakonkurrenten aus Soest zu den Giftschlangen.

 

Martin Benes, der in seiner Jugendzeit alle Mannschaften des HC Pilsen durchlief, wechselte zur Saison 2017/18 zu den Hammer Eisbären und spielte in der abgelaufenen Saison bei den Soester Bördeindianern.

 

In 73 Spielen in der Regionalliga-West gelangen dem sympathischen Tschechen insgesamt 80 Tore und 78 Vorlagen. Zudem kam er in der U20 Nationalmannschaft seines Heimatlandes zum Einsatz. Von 2015 bis 2017 spielte er beim HC Klatovy in der 2. Liga Tschechiens, ehe er den Sprung nach Deutschland wagte.

 

„Martin war unser absoluter Wunschkandidat und ich danke Christian Kühn und Thomas Esser, dass sie diesen Wunsch realisieren konnten. Mit der Verpflichtung von Martin Beneš wird das ganze Team einen gewaltigen Schritt nach vorne machen. Martin wird die Topverstärkung der Kobras werden. Er war der stärkste ausländische Spieler, der derzeit auf dem Markt in der Regionalliga zu bekommen war. Ich kann mich nur wiederholen, ich bin Christian Kühn und Thomas Esser sehr dankbar, dass sie diesen Transfer möglich machen konnten“, so ein begeisterter Trainer Milan Vanek nach der Vertragsunterschrift von Martin Beneš.

 

 

Zum Originalartikel

 

*Foto Kobras Dinslaken

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links